Zuchttierbestandserfassung

Erfassungsbogen für den Züchter
Erfassungsbogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.6 KB
180222_Rassen_und_Farbenschläge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 498.6 KB

2018

2017

06.02.2017

Die Zuchttierbestandserfassung für 2017 läuft nun an.

Alle Vereine wollen bitte die aktuellen Informationen des BDRG zur Kenntnis nehmen. Bitte hierzu die aktuellen Informationen auf der Seite Infos/Informationen für Vereine lesen

2016

BDRG erstattet Bericht über die Zuchttierbestandserfassung

20.06.2016

Soeben erreichte uns der Bericht des BDRG über den Stand der Zuchttierbestandserfassung ( Ausführlicher aktueller Stand kann weiter unten heruntergeladen werden):

 

Bei der BDRG Tierbestandserfassung 2016  wurden 542.607 Zuchttiere in 62.940 Zuchten erfasst.

 

  

Diese Zahlen teilen sich wie folgt auf:

  

 Groß- und Wassergeflügel: 29.547 Tiere in 5.933 Zuchten 

  

Hühner: 94.969 Tiere in 10.592 Zuchten

  

Zwerghühner: 147.406 Tiere in 16.360 Zuchten 

 

Tauben: 260,668 Tiere in 27.082 Zuchten

 

Ziergeflügel 4.699 Tiere in 2.973 Zuchten

 

Die ausführlichen Berichte können nachstehend heruntergeladen werden.

 

20.01.2017 aktuelle Zuchttierbestandserfassung
Zuchttierdatenbestand Rheinland-Pfalz.p
Adobe Acrobat Dokument 547.6 KB
BDRG Zuchttierbestandserfassung Abschlussbericht 2016
BDRG Abschlussbericht 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB
Aktueller Stand zur Zuchttierbestandserfassung
16_06_14 Status Zuchttierbestandserfassu
Adobe Acrobat Dokument 155.8 KB

Zuchttierbestandserfassung 2016


Nachricht an alle KV- und BV- Vorsitzenden

 

Liebe(r) KV- und BV-Vorsitzende,

 

im Jahr 2016 wird vom BDRG in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

die Folgeerfassung des Zuchttierbestands aller Groß- und Wassergeflügel, Hühner und

Zwerghühner, Tauben und Ziergeflügel im BDRG durchgeführt.

Die Erfassung ist für den Zeitraum Januar bis April geplant und soll über eine neue onlinefähige

Anwendung erfolgen. Über die neue Applikation werden wir vom BDRG detailliert in den nächsten

Wochen unterrichtet. Vorab an dieser Stelle die Information, dass keine Installation eines

Programmes auf einem Rechner notwendig ist, es wird lediglich eine Internetverbindung und

ein üblicher Internetbrowser benötigt.

Grundsätzlich kann die Erfassung auf zwei Arten erfolgen. Entweder direkt in der Anwendung

durch den Verein oder durch den Verein auf Papier und anschließender Erfassung in der

Applikation durch den Kreisverband bzw. Bezirksverband . Nach den bisherigen Erfahrungen empfiehlt der BDRG

die Erfassung über den KV/BV. Auf jeden Fall sollte die Erfassung in einem

KV/BV einheitlich sein. Dies bedeutet, dass pro KV/BV entweder die Erfassung

im Verein oder im KV/BV gewählt werden kann.

 

Bis zum 15.12.2015 möchte der BDRG-Beisitzer Hansjörg Opala von uns die Information, wie sich unsere KV/BV entscheiden.

Außerdem müssen wir den Ansprechpartner des KV/BV oder von den Vereinen, falls diese Option gewählt wird, benennen.

Für alle Ansprechpartner muss eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden, da der Zugang zur Applikation über diese Adresse erfolgen wird.

 

Ich bitte mir deshalb bis zum genannten Termin eure Entscheidung mitzuteilen, damit ich die notwendigen Angaben fristgerecht weitergeben kann. Leider – wie immer – ist mal wieder alles sehr kurzfristig zu erledigen. Ich hoffe auf euer Verständnis und eure Unterstützung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martina Wuth

1. Schriftführerin des Landesverbandes

der Rassegeflügelzüchter Rheinland-Pfalz e. V.

www.rassegefluegel-rheinland-pfalz.de