KV Worms  - Berichte und Fotos

31.10.2018

 

Züchter aus dem KV Worms erfolgreich auf Landesschau

 

Auch in diesem Jahr konnte der KV Worms wieder hervorragende Ergebnissen auf der Landesschau 

aufweisen.  

So konnten die Geschwister Jockers mit ihren Zwerg-Sulmtalern und  Max Itzerodt mit seinen Zwerg-Brahma den Jugend-Champion-Titel holen. 

Auch bei den Senioren konnten Meistertitel errungen werden ( siehe nebenstehender Bericht).

 

Der KV ist stolz auf seine erfolgreichen Züchtrer und Jungzüchter und gratuliert zu den tollen Erfolgen!

 

Zeitungsbericht zum Vergrößern bitte anklicken.


21.04.2018

Bericht über die JHV des KV Worms

 

Der Bericht über die JHV 2018 kann nachstehend heruntergeladen werden.

Bericht JHV 2018 Geflügelbote.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.7 KB

17.04.2018

GZV 1905 Alsheim: "Vom Ei zum Huhn"

Seit 2013 stellt der Geflügelzuchtverein 1905 Alsheim das Projekt "Vom Ei zum Huhn" in einer Grundschule der Verbands-gemeinde Eich vor.

In diesem Jahr war man in der Alsheimer Grundschule zu Gast. Auch hier fand das Projekt großen Anklang!

Während der vierwöchigen Dauer des Projekts konnten die Kinder anschaulich erleben, wie sich aus dem befruchteten Ei das Küken entwickelt. Begeistert waren dann alle, als sie die flauschigen kleinen Küken in die Hand nehmen durften.

Schön, dass sich die beiden Züchter Lothar Kruse und Winfried Kump die Zeit nehmen, den Kindern ein Stück Natur näher zu bringen!

 

Presseberichte hierzu stehen als Bilddatei zur Verfügung ( bitte zum Vergrößern die Bilder anklicken).

 

Neujahrsempfang 2018 des KV Worms

Der Jahresempfang am 16. Februar 2018 wurde vom Geflügelzuchtverein Dalsheim ausgerichtet

 

Der ausführliche Bericht kann hier heruntergeladen werden:

Bericht vom KV Jahresempfang 2018
KV-Jahresempfang 2018 Dalsheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.4 KB

 

Fotos vom Jahresempfang 2018 (zum Vergrößern bitte anklicken)

16. Allgemeine Taubenschau

04.-07.01.2018 in Osthofen

 

Katalog 

 

Katalog 16. Allgem. Wonnegauer Taubensch
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Link zum Pressebericht in der AZ vom 12.01.2018


Bericht von der Kreisschau 2017

Die Kreisschau fand am 3. Dezember in Worms Leiselheim statt.

Der ausführliche Schaubericht kann hier heruntergeladen werden:

Kreisschau Worms 2017 LV-Homepage.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.5 KB

Fotoshow von der Kreisschau 2017

19.06.2017

 Bericht JHV 2017

 

Der Bericht zur JHV 2017 kann hier heruntergeladen werden:

Bericht KV-Worms JHV 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 182.5 KB

16.01.2017

KV-Jahresempfang 2017 in Alsheim

 

Bericht in der Wormser Zeitung vom 16.01.2017:

KV Jahresempfang 2017 Wormser Zeitung 16
Adobe Acrobat Dokument 150.7 KB

05.12.2016

Züchter müssen Tiere notschlachten.

Artikel aus der Wormser Zeitung kann hier heruntergeladen werden.

Artikel WZ 03.12.2016 Ü.pdf
Adobe Acrobat Dokument 393.2 KB
Artikel WZ 03.12.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

30.11.2016

Aufstallung angegordnet

Die Kreisverwaltung hat für die Gemeinden Eich, Gimbsheim, Hamm und den Wormser Stadtteil Ibersheim Aufstallung angeordnet.

Die Mitteilung im Amtsblatt kann hier heruntergeladen werden:

Amtsblatt-49_2016-Geflügelpest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.6 KB

JHV des KV Worms

Die JHV des KV Worms fand in Pfeddersheim statt.

Den ausführlichen Bericht bitte hier herunterladen:

Bericht JHV 2016 in Wo.-Pfeddersheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.7 KB

06.04.2016

Bericht aus der Allgemeinen Zeitung zum Kükenschlupf in Gundersheim

 

(zum Vergrößern Bild bitte anklicken.

KV - Jahresempfang 2016

 

 

Zum traditionellen Jahresempfang hatte der Kreisverband Worms in das Winzerhotel Kessel-Kinges in Mörstadt eingeladen. Ca. 50 Teilnehmer konnte der 1. Vorsitzende Hans-Peter Biontino begrüßen, besonders unseren 1. LV-Vorsitzenden Helmut Demler mit seiner Gattin.

 

An diesem Abend standen nicht die Tiere im Mittelpunkt, sondern die Züchterfamilie in geselliger harmonischer Runde bei gutem Essen und Trinken. Aber natürlich fehlte nicht das züchterischem Fachsimpeln und das Ansprechen der Themen, die uns alle bewegen und betreffen.

 

Auch wurden die auf der Kreisschau im November 2015 errungenen Ehrenbänder an diesem Abend an die folgenden Züchter vergeben: Hans-Peter Biontino (Laufenten schwarz), Friedel Kathan (Italiener, perlgrau-orangehalsig), Werner Bähr (Zw.-Wyandotten, schwarz-weißgescheckt), Stefan Koch  (Südd. Blassen, rotfahlgehämmert), Thomas André Ahl (Kölner Tümmler, weiß) und an den Jugendlichen Marcel Vollmer (Stargarder Zitterhälse, gelb).

 

Wir freuen uns schon auf den nächsten Jahresempfang 2017 in Alsheim.

 

Nachfolgend ein paar Impressionen von dieser Veranstaltung:

 

Der Weg vom Ei zum Küken

 

Der GZV 1909 e.V. Leiselheim veranstaltete auch in diesem Jahr wieder eine Präsentationsveranstaltung für Kindergärten und Schulen durch. Diese fand am 09. und 10. März 2016 in Worms Leiselheim statt und fand wieder reges Interesse.                   

Gefiederte Stars frisch aus dem Ei

Über 300 Kinder besuchen Ausstellung der Leiselheimer Vogel- und Geflügelzüchter im Saalbau / Anfassen ausdrücklich erwünscht

Dass eine Auracana-Henne aus Südamerika grüne Eier legt, ist nur eine von vielen wissenswerten Informationen, die der Leiselheimer Vogel- und Geflügelzuchtverein 1909 bei seiner zweitägigen Ausstellung den über 300 Besucher mit auf den Weg gab.

Neugierig gingen die Schüler und Kindergartenkinder an zwei Tagen auf Entdeckerreise. Vom Strupphuhn bis zum Perlhuhn, Anfassen und Vergleichen war ausdrücklich erwünscht. Um den Küken-Kindergarten drängten sich die kleinen Besucher und bestaunten die zehn Tagen alten knuffigen Küken. Gerade auf der Welt und schon richtige Stars bei den Besuchern. „Wie süß, och, guck mal!“. Solche und ähnliche Rufe sind bei der Präsentationsveranstaltung für Kindergärten, Grundschulen und Erwachsene im Leiselheimer Saalbau häufig zu hören.

Nach der großen Resonanz im Jahr 2014, erhielten wegen der Organisation die angemeldeten Gruppen feste Termine, „die alle ausgebucht waren“, wie sich Siegfried Deibert freut.

Dass Thema „Der Weg vom Ei zum Küken“ kam wieder bestens an. „Wir wollen den Kindern die Natur näherbringen, ihnen zeigen, dass das Ei nicht nur von der Legehenne kommt beziehungsweise aus der Schachtel vom Supermarkt, dass es abseits von Legebatterien eine besondere Arten- und Farbenvielfalt an Rassetieren mit vielen Besonderheiten gibt.“ Macht der Vorsitzende des Geflügelzuchtvereins Josef Schmidt das Ziel dieser Schau deutlich. Zwar hält der Verein regelmäßig seine Lokalschau (jedem ersten Adventwochenende) ab, „aber die sind für Kinder uninteressant, da wir ja keine Führung anbieten“, weiß Schmidt. Ganz im Gegensatz zur aktuellen Veranstaltung. Gemeinsam mit mehreren Vereinsmitgliedern flanierten die jungen Besucher an den Volieren vorbei, in die die Züchter ihre Gänse, Enten Hühner, Zwerghühner, Tauben und Kaninchen gesetzt haben. Zur besseren Veranschaulichung haben die Organisatoren zudem eine weiter entwickelte Filmvorführung mitgebracht. „Der Weg vom Ei zum Küken“.

Ein Lob zollten Ehrenvorsitzende Siegfried Deibert und Vorsitzender Josef Schmidt den hier anwesenden Züchterfrau in dem rund 100 Mitglieder starkem Verein, die zu den Aktivposten zählen und immer mit anpacken.

„Das passt perfekt in die Osterzeit“, loben die beiden Grundschullehrerinnen die Idee der kindgerechten Ausstellung. Nicht jedes Kind habe einen direkten Bezug zum Thema Huhn und Ei. Ein Besuch im Saalbau sei daher eine tolle Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln.

Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre statt. „Der Aufwand ist sehr groß, das schaffen wir nicht jedes Jahr“, erklärt Vorsitzender Josef Schmidt.

2015

Kreisschau 2015

29.02.2016

 

Die Kreisschau des KV Worms fand am 01.11.2015 in Worms-Leiselheim.

Nachfolgend können der Schaubericht mit den Leistungspreisen  sowie ein Artikel aus der Wormser Zeitung vom 02.11.2015 heruntergeladen werden.

 

Schaubericht / Leistungspreise Kreisschau 2015
Leistungspreise 2015 Leiselheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.4 KB
Artikel aus der Wormser Zeitung c. 02.11.2015
WZ KV-Schau Worms 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 771.6 KB

12.12.2015

Rassetaubenzüchter des KV Worms überaus erfolgreich.

 

Bei der 64. VDT-Schau 2015 in Leipzig waren die Taubenzüchter des KV Worms in diesem Jahr überaus erfolgreich.

Die ZG Hoth aus Osthofen konnte mit einem Täuber im Farbschlag blaufahl ihrer Rasse Amsterdamer Kröpfer  aus 31000 Tauben den Titel des  Champion der Deutschen Rassetaubenzucht 2015 erringen.

Krönen konnte die ZG Hoth ihre Leistung noch mit drei Deutschen Meistertiteln auf Amsterdamer Kröpfer in den Farben blau mit schwarzen Binden, blaufahl und anderlusierfarbig.

Weitere Titel des Deutschen Meisters 2015 errangen die Züchter

Gerald Beyer aus Flörsheim-Dalsheim mit Süddeutschen Schildtauben rotfahl und

Manfred Muth aus Worms-Abenheim mit Süddeutschen Schildtauben schwarz.


Für den Kreisverband Worms gratuliert

Zuchtwart für Tauben Wolfgang Backe

 


23.07.2015    

Taubenzüchter aufgepasst!

Sommerzeit ist Mauserzeit und derzeit voll im Gang.  Eine Kontrolle bei meinen Tauben hat zu meinem Erschrecken ergeben, dass sich erstaunliche viele Parasiten an den Tieren befinden (was mich zu diesen Zeilen bewogen hat). Sicherlich tragen die hohen Temperaturen und die teilweise schwüle Witterung dazu bei, dass sich die Plagegeister reichlich vermehren. Zum Wohl der Tauben, aber auch im Hinblick auf die bevorstehende Ausstellungszeit (hier ist bei Federschäden mit deutlichem Punktabzug, bis hin zur Bewertung mit o.B., zu rechnen), ist dringend Handlungsbedarf angezeigt.

Jeder verantwortungsvolle Züchter sollte daher regelmäßig seinen Bestand kontrollieren und bei Befall eine Behandlung mit entsprechenden Mitteln vornehmen.

Hierzu gibt es drei Methoden:                                                                   

-          Zusätze im Badewasser

-          Behandlung der Einrichtung und des Bodens

-          Einzeltierbehandlung.

Letzterer ist absolut der Vorzug zu geben, zumal auch eine Gesundheitskontrolle mit durchgeführt wird.

Zur Behandlung steht eine Vielzahl von Produkten zur Verfügung, wobei einige leider das Geld nicht wert sind. Auch verschiedene Hausmittel, wie z.B. Essig, Spülmittel bringen auf Dauer keine ausreichende Schutzwirkung.

Je nach Parasitenbefall hat sich bei mir die Behandlung mit Ivomec, Tollisan aber auch das Einsprühen mit einfachem Mückenspray (jedoch teilweise mehrfach) bewährt. Derzeit versuche ich es mit dem Mittel Frontline, da dieses eine sehr gute Wirkung gegen Federlinge haben soll.

Genauso wichtig wie die Behandlung selbst ist aber auch die Kontrolle über Wirksamkeit und Verträglichkeit des eingesetzten Produktes.

 

Wolfgang Backe

Zuchtwart für Tauben im KV Worms

Jahresempfang des KV Worms

Der Bericht zum Jahresempfang und Veröffentlichung der Leistungspreise kann nachstehend heruntergeladen werden.

Veröffentlichung Leistungspreise - Jahre
Microsoft Word Dokument 28.0 KB

Der Kreisverband Worms lud zum Jahresempfang  in das Dorfgemeischaftshaus in Hohen-Sülzen ein.

 

Ausrichtender Verein war der Geflügelzuchtverein 1975 Hohen-Sülzen e.V., der in diesem Jahr sein 40. Jubiläum feiert.


Foto: Alessandro Balzarin

 

v.l.: 1. Vors. des GZV Hohen-Sülzen Friedel Kathan, Vereinsgründer Eugen Fink, Ortsbürgermeister Kurt Görisch, Kreisverbandsvors. Hans Peter Biontino, 1. Beigeordneter der VG Walter Hahn,  Landeszuchtwart Burkhart Itzeroth, LV-Vorsitzender Helmut Demler, LV-Schriftführerin Martina Wuth und Landesehrenmeister Helmut Köhler



Fotoshow Jahresempfang

Fotoshow Kreisschau