Allen Mitgliedern des Landesverbandes und Besuchern zur Kenntnis

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zu aktuellen Themen, Terminen etc.

Bitte beachten Sie auch die Änderungen auf folgenden Seiten:

16.10.2018

15.10.2018

 

06.10.2018

 

03.10.2018

 

28.09.2018

18.09.2018

13.09.2018

31.08.2018

29.08.2018

 

 

25.08.2018

23.08.2018

21.08.2018

12.08.2018

 

11.08.2018

21.07.2018

 

18.07.2018

17.07.2018

 

15.07.2018

 

12.07.2018

08.07.2018

 

 

  

 

Leistungspreise RLP-Meister: Erringer der Leistungspreise und Rheinland-Pfalz-Meister 2018

Kreisverband Worms: Einladung 17. Allgemeine Wonnegauer Taubenschau

Kreisverband Kaiserslautern: Einladung zu Infoveranstaltung Newcastleimpfung

Landesschau: Katalog und Fotos

Zuchtbuchstammschau: Neu in diesem Jahr: Titel  LV-Zuchtbuchmeister wird vergeben

Großschauen/Bundesziergeflügelschau: Meldepapiere 

BV RMNH: Einladung zur BV_Schau

Landesschau: Auflistung der zur Versteigerung stehenden Zuchttiere z.G. der LV-Jugend

KV Alzey/Infos: Jungtierbesprechung fällt aus

Berichte/JHV Protokolle: Protokoll uzur JHV 2018

KV Ludwigshafen: Einladung zur 5. Offenen Rasse- und Ziergeflügelschau

Aktuelles (siehe unten): Impfpflicht zur Landesschau, Aussage des Kreisveterinäramtes Mainz-Bingen

Newcastle Disease: Stellungnahme des Friedr. Löffler Instituts

Aktuelles (siehe weiter unten): Link zum Tiergesundheits-Jahresbericht 2016 

Jugend/Neuigkeiten und  Berichte: JHV Protokoll 2018

#Alzeyer Allgemeine / Zuchtbuchstammschau: Neue Ausstellungsbestimmungen

Landesschau: Ausstellungsbestimmungen geändert w/ Impf-Rhythmus

Aktuelles (siehe unten): Nochmals Hinweis zur Impfpflicht gegen Newcastle

Großschauen: Meldepapiere  100. Nationale in Leipzig

Termine: Ort für Züchtertag am 01.09. geändert

Newcastle-Krankheit: Informationen zur Impfpflicht, allgem. Infos

Aktuelles (siehe weiter unten): Es fehlen noch Zuchttierbestandserfassungen einiger KV / Ortsvereine

Großschauen: Hannover Meldepapiere zum Download

Wir trauern um: Karl Schmidt, Meister der rheinl.-pfälz. Rassegeflügelzucht , verstorben

KV Alzey/Termine: Kreisjungtierbesprechung

Juliare: Volker Häutle, Meister der rheinl.-pfälz. Rassegeflügelzucht, feierte 80. Geburtstag

Termine/Einladungen: Einladung zum LV-Züchtertag in Heßheim

Informationen für Vereine: Datenschutz im Tierzuchtverein / von RA Frank Richter

Informationen für Vereine: Datenschutz-Roll UP

 


 Zunächst  hier Informationen, die wichtig sind und  die deshalb immer oben an stehen bleiben.

Die tagesaktuellen Meldungen stehen dann nachfolgend unter Angabe des Einstellungs-Datums.

18.05.2018

 

Tolle Geschenkidee:

Gutschein für einen Standgeldzuschuss

 

Wie wäre es mal mit einem ganz besonderen Geschenk?

Ein Gutschein als Zuschuss zum Standgeld der Landesverbandsschau kommt sicher bei jedem Züchter gut an.

 

Zu bestellen ist dieser Gutschein ( Klappkarte) beim Ausstellungsleiter Reinhold Wejwoda (siehe unter Landesschau)

 

 

Alle Vereine, die eigene Ausstellungen durchführen, können diesen Gutschein natürlich auch nutzen. Infos/Karte erhältlich beim beim LV-Vorsitzenden.


Impfpflicht gegen Newcastle-Krankheit ist weiterhin einzuhalten

Die Impfpflicht gegen die Newcastle-Krankheit ist weiter einzuhalten. Darin erinnert das Landesuntersuchung

samt (LUA) Rheinland-Pfalz die Geflügelhalter. Die Impfpflicht gilt für Hühner und und Putenhalter. Und was besonders wichtig ist, sie gilt unabhängig von der Bestandsgröße. Also müssen auch kleine Hobbyhalter ihre Tiere impfen lassen. Aktuell ist Deutschland frei von dieser Viruserkrankung. Allerdings kommt es in anderen europäischen Ländern wie Rumänien oder Schweden zu wiederkehrenden Ausbrüchen. Dies zeigt, dass die Gefahr eines Ausbruchs auch in Deutschland real ist. Deshalb müssen Hühner und Puten in Deutschland gegen das Virus geimpft sein, damit im Fall eines Eintrages des Virus die Schäden möglichst gering bleiben. Ein Verstoß gegen die Impfpflicht, die in der Geflügelpest-Verordnung festgehalten ist, gilt als Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld geahndet werden.

 

Bitte die Hinweise auf der Unterseite Newcastle Disease beachten

 

Die Ausstellungsbestimmungen für die Landesschau wurden dementsprechend geändert

 


 

   Ausrichter für LV-Schauen gesucht

 

 

Für die Landesverbands-Schauen ab 2020 suchen wir dringend Ausrichter!

 


 

LV-Züchtertag   Ausrichter gesucht

Gesucht werden KV oder BV oder Ortsvereine, die bereit sind, den LV-Züchtertag 2019, 20, 21, 22 usw… auszurichten, bzw. durchzuführen.

 

Wohlwollende Terminvorschläge nehmen wir gern entgegen.

 

Bei der Referentensuche ist der geschäftsführende

 LV-Vorstand gern behilflich.

Aktuelles

 

Landesschau: Aussage des Kreisveterinäramts zur Impfpflicht gegen die Newcastle Krankheit

 

Auf unsere Anfrage beim Veterinäramt der Kreisverwaltung Mainz-Bingen bezüglich der Impfpflicht hat die Behörde eine klare Antwort gegeben, die sich mit dem von uns bereits im Vorfeld (siehe weiter unten, Info vom 12.08.2018) veröffentlichten Sachverhalt deckt.

Nachstehend der Originaltext des Schreibens vom 29.08.2018:

 

Sehr geehrter Herr Demler,

die Verzögerung bitte ich zu entschuldigen, da umfangreiche Recherchen notwendig waren.

Wir müssen Ihnen mitteilen, dass zu keiner Zeit in den vorherigen Verordnungen zur Bekämpfung der Geflügelpest bzw. New Castle Desease eine Zeitvorgabe bzgl. der Wiederholungsimpfungen (3-Monatsrhytmus) vorgeschrieben war.

Vielmehr war lediglich verlangt, dass im gesamten Bestand eine ausreichende Immunität aller Tiere gewährleistet werden musste.

Dies wird ja auch in Ihrem Merkblatt „regelmäßige Impfungen von Hühnern- und Truthühnern…“ 4. Absatz so dargelegt.

Nach Wissen des Unterzeichners gab es einmal einen Impfstoff der Firma Lohmann der einen 3-Monatigen Wiederholungsturnus vorschrieb.

Doch diesen gibt es nicht mehr, ebenso verlangt die z.Zt. gültige Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest und die Newcastle-Krankheit gemäß § 7 Abs. 1, dass die Impfung in solchen Abständen zu wiederholen ist, dass im gesamten Bestand eine ausreichende Immunität der Tiere gegen die Newcastle-Krankheit vorhanden ist. Weiterhin regelt der § 7 Abs. 4, dass Hühner oder Truthühner dürfen in einen Geflügelbestand nur verbracht oder eingestellt oder auf Geflügelmärkte, Geflügelschauen oder –ausstellungen oder Veranstaltungen ähnlicher Art nur verbracht werden, wenn sie von einer tierärztlichen Bescheinigung begleitet sind, aus der hervorgeht, dass der Herkunftsbestand der Tiere, im Fall von Eintagsküken der Elternbestand, regelmäßig entsprechend den Empfehlungen des Impfstoffherstellers gegen die Newcastle-Krankheit geimpft worden ist.

In der Tat haben die gängigen Impfstoffe gegen ND (z.B. Nobilis MA 5+clone 30 / Fa. MSD) einen gemäß Hersteller vorgeschriebenen Wiederholungszyklus von 6 Wochen.

Insofern ist eine Verlängerung des Wiederholungturnus auf 3 Monate aus rechtlichen Gründen nicht zulässig.

Wir empfehlen Ihnen die „Stellungnahme zur ND-Immunisierung StiKo Vet am FLI / Stand 04.06.2018“

 

 

Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Abt. Veterinärwesen und Landwirtschaft

Große Langgasse 29

 

55116 Mainz

 

Bitte dazu auch unsere Hinweise auf der Seite Landesschau beachten!

Das Formular für die Impfbescheinigung steht unter Impfungen / Formulare bereit

29.08.2018

Tiergesundheits-Jahresbericht 2016  des Friedrich-Löffler-Instituts 

 

Das Friedrich-Löffler-Institut hat den Tiergesundheitsvericht für das Jahr 2016 veröffentlicht.

Hier der Link zum Bericht:

 https://www.openagrar.de/servlets/MCRFileNodeServlet/openagrar_derivate_00008949/TGJB_2016_2017-12-19.pdf

 

 

12.08.2018

Newcastle-Impfung  -   Achtung wichtige Info !

  

Liebe Züchterfrauen und Zuchtfreunde,

 

aus gegebenem Anlass darf ich heute noch einmal eindringlich auf die bestehende Impfpflicht gegen die Newcastle Krankheit hinweisen und füge dieser Nachricht auch ein Statement von unseren Bayrischen Freunden bei (siehe rechts, zum Vergrößern bitte anklicken).

 

Man sagt mir zwar nach, dass unser LV zu viel „Tamm Tamm“ und Panikmache um Nichts betreibt, was ich hiermit allerdings noch einmal auf das Schärfste zurückweise!

Noch ein klärendes Wort zu dem Impfrhythmus.

Bisher wurden Impfungen im Abstand von jeweils 3 Monaten vom Gesetzgeber für ausreichend erachtet.

Das ist bei manchen Impfstoffherstellern nicht mehr der Fall.  

Man beachte unbedingt immer den Beipackzettel des Impfstoffherstellers.

So steht z.B. in der Gebrauchsinformation des Impfstoffes Nobilis MA5 + Clone 30:  Beginn der Immunität nach 3 Wochen, Dauer der Immunität: 6 Wochen.

Daraus ergibt sich im Klartext, dass z. B. mit diesem Impfstoff alle 6 Wochen wieder zu impfen ist.

Ich möchte allerdings auch auf die Nadelimpfung hinweisen, womit man eine Immunität für 12 Monate erreicht.

Helmut Demler

 

1.Vorsitzender des LV


21.07.2018

An alle KV / BV / Ortsvereine: Unbedingt die Zuchttierbestandsmeldung abgeben!

 

Leider fehlt immer noch von einige Zuchttierbestandsmeldungen! Bitte umgehend erledigen!

21.07.2018

Newcastle-Krankheit auf dem Vormarsch / Neue Unterseite eingerichtet

 

Seit dem Winter verzeichnen wir immer wieder Ausbrüche der Newcastle Disease in Europa /Bulgarien, Schweden, Frankreich, Tschechien, Holland).

Bisher sind wir hier in der BRD von einem Ausbruch verschont worden. Anders in unseren Nachbarländern Luxemburg und Belgien: Hier ist die Newcastle Disease  in den letzten Wochen mehrfach nachgewiesen worden.Die Krankheit steht also direkt vor unserer Tür!

Dies nehmen wir zum Anlass, eine extra Seite Newcastle einzurichten, um unsere Züchter hier mit aktuellen Informationen zu bedienen.

 

 

02.06.2018

Rassegflügelzüchter auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Worms präsent

 

Gelungene Öffentlichkeitsarbeit sowie werbewirksame, erstklassige Präsentation des Kreisverbandes Worms der Rassegeflügelzüchter, des Zuchtbuches RLP und der Jugendorganisation zusammen mit dem LV und dem KV der Kaninchenzüchter auf dem Rheinland Pfalz Tag in Worms.

 

Siehe auch unter Berichte/Rheinland-Pfalz Tag in Worms


28.05.2018

100 Jahre Geflügelzuchtverein Rheindürkheim

 

In diesem Jahr feiert der Geflügelzuchtverein im Wormser Stadtteil Rheindürkheim sein 100-jähriges Bestehen.

Im Rahmen eines Festes im Vereinsheim am 28.05. überbrachte der LV-Vrositzende Helmut Demler die Glückwünsche des Landesverbands und überreichte  die Jubiläumsurkunde an die 1. Vorsitzende Melanie Marquardt.

 

Hier der Link zum Presseartikel der Wormser Zeitung vom 28.05.    

Zuchttierversteigerung zu Gunsten

der LV-Jugendgruppe

 

Die Jugendorganisation im LV zählt 248 Mitglieder.  Wie die vielen erfolgreich ausgestellten Tiere auf den Schauen im Landesverband sowie auch auf den Großschauen zeigen, ist unsere LV-Jugend aktiv und rührig bei der Sache.  

Wichtig ist aber auch die Gemeinschaft unserer jungen Züchter. So findet jährlich an einem Wochenende ein Jugendtreffen mit Übernachtung statt, außerdem ein Tagesausflug.

Dies alles ist natürlich mit Kosten verbunden, die allein aus dem Zuschuss des LV nicht finanziert werden können. Aus diesem Grund möchten wir auf der diesjährigen Landesschau am Sonntag, 07.Oktober um 13 Uhr eine Versteigerung von Zuchttieren namhafter Züchter veranstalten, deren Erlös unserer Jugendgruppe zufließen soll.  


So haben uns bereits jetzt spontan auf der JHV unsere Züchter  Fritz Kalverkamp (Lockentauben und Perückentauben), Helmut Schneider (Fränk. Samtschilder),  sowie Mario und Michael Saueressig zugesagt, Zuchtpaare bester Qualität zu spenden!

  

Wir würden uns freuen, wenn weitere Zuchttiere von Tauben-, Hühner- und Wassergeflügelzüchtern zur Verfügung gestellt würden! Meldungen nimmt unser LV-Vorsitzender Helmut Demler entgegen. Bitte genaue Anzahl, Rasse und Farbe bis zum  15.09. mitteilen.

12.04.2018

Die neue LV-Krawatte

 

Auf vielfachen Wunsch nun eine Krawatte in neutraler Farbgebung: auf silberfarbenem Untergrund kommt das LV Logo gut zur Geltung, die dezente Krawattenfarbe passt zu vielen Hemd- und Sakkofarben.

 

Zum Vergrößern Bilder bitte anklicken


09.03.2018

Sonderanfertigung für Tränke- und Futterbecherhalter

 

Wer kennt das Problem nicht, dass die Wasser- und Futterbehälter, insbesondere bei den Tauben, oft zu hoch hängen, da die Käfig-Querstäbe zu hoch angeschweißt sind. Das Ergebnis war, dass man die Gefäße auf den Käfigboden stellten musste und beide Gefäße nach kurzer Zeit mit Einstreu und Kot versaut waren

Zuchtfreund Gerald Bayer hat nach intensiven Bemühungen einen Lieferanten (Hersteller) gefunden, der ihm 1000 Halter angefertigt hat.

 

Vereine, die solche Halterungen benötigen, wenden sich bitte an

Gerald Bayer , Flörsheim-Dalsheim

geraldbeyer@hotmail.de  oder Tel.: 0174 951 6298.

 

  

Kosten:pro Stück 0,50 € zzgl. Versandkosten

 

(Können auf auf der JHV am 14.04.18 erworben werden)


14.01.2018

Bussonderfahrt zur Nationalen Bundessiegerschau nach Leipzig

 

Der KV Alzey führt  am 08./09.Dez.2018 eine Busreise nach Leipzig zur Nationalen Bundessiegerschau durch. Teilnehmer aus dem  LV sind willkommen.

Ausführliche Informationen unter KV Alzey / Termine.

14.01.2018

Die Notwendigkeit des Zuchtbuches

Die Geflügelzeitung widmet sich in ihrer Ausgabe 01/2018 ausführlich dem Thema:

Zuchtbuchführung im BDRG - unverzichtbar.

Für alle, die diese Zeitung nicht vorliegen haben, hier der Bericht (zum Vergrößern bitte anklicken)

 

 

08.08.2017

                       Landesverband der Rassegeflügelzüchter Rheinland-Pfalz e.V. erhält Anerkennung

als  Tierschutzverein

 

Heute erreichte uns die Nachricht des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, dass unserem Landesverband die Anerkennung als anerkannter Tierschutzverein nach § 2 Absatz 1 Satz 1 des TIerSchLMVG erteilt wurde.

 

Damit ist ein drei Jahre dauerndes Antragsverfahren nun positiv beendet.

 

Die Anerkennung ist eine große Ehre für unseren LV, bedeutet aber im Umkehrschluss, dass wir  dadurch eine noch größere Verpflichtung im Sinne des Tierschutzes tagtäglich auf´s Neue erbringen müssen.

 


 

 

Der neue LV-Aufkleber ist da

 

Jedem Ortsverein werden 20 Stück kostenlos am 29. April auf der LV- Jahreshauptversammlung zur Verfügung gestellt.

 

Bei Mehrbedarf weitere Exemplare beim 1. Vors. H. Demler angefordert werden.

 

Preis: 50 Cent / Stück + Versandkosten



23.02.2017

 

Verbot der Zwischenzehenhautlochung wieder aufgehoben

 

WIe der BDRG aktuell mitteilt, wurde das Verbot der Zwischenzehenhautlochung wieder aufgehoben.

 

05.01.2017

Bruteierverkauf über ebay ist nicht erlaubt

 

Die Brutsaison beginnt und schon gibt es ihn wieder: den Bruteierhandel im Internet.

Wir machen darauf aufmerksam, dass der Handel mit Bruteiern über Internet-Verkaufsplattformen (ebay) nicht erlaubt ist.

Ebay gibt hierzu auch einen entsprechenden Hinweis, den Sie unter diesem Link einsehen können:

http://pages.ebay.de/help/policies/wildlife.html.

 

Leider werden hier trotzdem Eier angeboten, meist unter dem Namen (Name der Rasse)-Bruteier oder Eier von (Rasse) mit dem dem Zusatzvermerk "keine Bruteier" ( Was soll das sonst sein??)

 

So erreichen uns auch immer wieder Beschwerden über die Zusendung von Eiern, die zu klein, zu alt oder nicht der angebotenen Rasse/Farbe entsprechend sind.  Hier sind  dann offensichtlich unlautere Verkäuferr am Werk, welche die Hühner nur zum Zweck des (oft auch deutlich überteuerten) Bruteierverkaufs halten.

 

Bruteierkauf ist Vertrauenssache!

Darum liebe Züchter im LV: Bruteier bitte nur über Anzeigenwerbung ( Fachpresse, Tagespresse etc) anbieten und auch beim Kauf darauf achten, dass der Anbieter seriös ist und einem Zuchtverein oder auch Sonderverein angehört.

 

In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf die BDRG-Richtlinien für Lieferung von  Bruteien und Eintagsküken hinweisen, die nachstehend heruntergeladen werden können.

 

BDRG Richtlinien für die Lieferung von Bruteiern und Eintagsküken
Richtlinien für die Lieferung von Brutei
Adobe Acrobat Dokument 515.0 KB

15.09.2016

Wichtige Info an alle Geflügelhalter landesweit!

 

 

Tierseuchenkasse für Geflügelhalter wird eingerichtet !

 

 Die Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz wurde vom Gesetzgeber, genauer gesagt vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz aufgefordert, eine Tierseuchenkasse für Geflügel einzurichten.

 

Dies ist somit keine Kannentscheidung sondern ein unabdingbares MUSS !

 

Heute fand eine Besprechung im Haus der Landwirtschaft in Bad Kreuznach statt.

 

Anwesen waren u.a. Vertreter aus dem Ministerium, vom Bauern- und Winzerverein Rheinland-Nassau sowie Rheinland-Pfalz Süd, von der Landwirtschaftskammer, vom Geflügelwirtschaftsverband, von der Arbeitsgruppe Ökologischer Landbau Rheinland-Pfalz / Saar und unser Landesverbandsvorsitzender Helmut Demler.

 

Es wird vom Gesetzgeber vorgegeben, dass ab 1. Januar 2017 jeder Geflügelhalter der Tierseuchenkasse angehören muss und Beiträge zu entrichten hat.

Über die Beitragshöhe wurde eingehend diskutiert, aber noch kein endgültiger Beschluss gefasst.

 

Jeder Halter im Land muss, egal ob er unserer Organisation angehört oder nicht, bis spätestens zum Jahresende an einer Erhebung teilnehmen.

 

Beiträge sind dann jährlich zum 1. Mai zu entrichten.

 

Diese Angabe bezügl. Beitrag ist ohne Gewähr:

Es deutet sich an, dass der Jahresbeitrag voraussichtlich ca. 10,oo Euro betragen wird. Dieser beinhaltet max. 150 Tiere im Bestand.

Jedes weitere Tier wird voraussichtlich mit 6 Cent berechnet.

 

 

In züchterischer Verbundenheit und herzlichen Grüßen

Landesverband der Rassegeflügelzüchter Rheinland - Pfalz  e. V.

www.rassegefluegel-rheinland-pfalz.de

 

Helmut Demler

1. Vorsitzender

 

Anmerkung der Redaktion 21.7.2018:  Die Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz hat bisher noch keine Kasse für Geflügel eingerichtet. Dies soll in 2018 noch geschehen!

 

09.08.2016

Registriernummer der LV-Mitglieder für Ausstellungsteilnahme erforderlich!

 

Aus gegebenem Anlass machen wir darauf aufmerksam, dass jedes Mitglied unseres LV über eine Registrier-Nummer verfügen muss !

Diese ist bei der zuständigen Kreisverwaltung zu beantragen.

Die Registriernummer ist auf jeder Schau auf den Impfzeugnissen, Meldebögen oder Ringkarten ab Schausaison 2016 anzugeben !

 

Tierschutzpreis

Das Land Rheinland-Pfalz vergibt alljährlich einen Tierschutzpreis.

Nähere Informationen sowie die Vergaberichtlinien können nachfolgend heruntergeladen werden.

Tierschutzpreis e-Mail-Anschreiben v. 3
Adobe Acrobat Dokument 107.2 KB
Pressemeldung Tierschutzpreis 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.8 KB
Vergaberichtlinien 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 21.1 KB


Marek-Impfungen !

 

Da viele Zfr. in jüngster Zeit Hilferufe bezügl. Marek Impfstoff verlauten lassen,

verweisen wir nochmals eindringlich auf unser Impfangebot !

(siehe Button auf unserer Homepage Marek Impfungen)

Küken die bis zu 3 Wochen alt sind, können durchaus noch geimpft werden.

Voraussetzung ist allerdings, dass diese vor dem Impfen nicht mit anderen Küken

oder Alttieren in  Berührung kommen.

Sie müssen also bis zum Impfen in einem separaten Aufzuchtraum gehalten

werden und dürfen keinen Kontakt (auch nicht über einen Luftaustausch)

mit anderen Tieren bekommen.

 

 gez.

Landesverband der Rassegeflügelzüchter

Rheinland - Pfalz  e. V.